Funk

Digitalfunk

  • 1 Fixfunkstation im Rüsthaus
  • 6 Handfunkgeräte
  • 2 Fahrzeugfunkgeräte

 


 Analogfunk

  • 1 Fixfunkstation im Rüsthaus
  • 4 Fahrzeugfunkgeräte
  • 2 Handsprechfunkgeräte (4m Band)

 70cm Handfunkgeräte

mit Maskenfunk für Atemschutz


Alarmfax

Zeitgleich mit der Alarmierung mittels Sirene und/oder SMS wird automatisch auch das Alarmfax ausgedruckt. Es beinhaltet die selben Informationen wie der Einsatzbefehl der Florianstation - hier sind vor allem Kilometerangaben oder eine Hausnummer praktisch nachzulesen.


Der Aufgabenbereich der Funker ist breit gefächert - von der Alarmabfrage, über das Absetzen der Statusmeldungen, die Kommunikation mit der Florianstation und/oder anderen eingesetzen Gruppen, bis über die aufwendige Unterstützung durch die aufgebaute Einsatzleitung. Hierzu gehört eine korrekte Lageführung, das Verfassen und Absetzen der Einsatzsofortmeldung, das Führen von Einsatztagebüchern und das Erstellen von Pressemitteilungen. Eine  große Herausforderung war die Umstellung des Analogfunks auf den umfangreichen Digitalfunk, der jedoch durch Sprachqualität und seine vielfältigen Einsatzmöglichkeiten durch Sprechgruppen, Ortsgespräche, Direktanrufe und das Verfassen von kurzen Textmitteilungen überzeugt. Früher generell als "Stiefkind" gehandelt, ist der Funker/Melder heute ein wichtiger und angesehener Baustein in der ordentlichen Einsatzabwicklung.


Blaulicht-Infoscreen

Seit 2017 sind im Rüsthaus zwei Monitore angebracht, die im Alarmfall bereits beim Eintreffen im Rüsthaus die Eckdaten des aktuellen Einsatzes anzeigen.

eiters gibt es die Möglichkeit, dass die Kameraden die Handy-App am Smartphone nutzen, um mitzuteilen, wer evtl. noch nachkommt. Dies erleichtert die Einteilung der Fahrzeugbesatzung und ist eine praktische Hilfestellung für alle einsatzbereiten Kameraden.


Die FF Hall kann auf zahlreiche, sehr gut ausgebildete Funker stolz sein. 


  Ansprechperson: OLM d.F. Elmar Leyendecker