Sanität

Defibrillator

2010 wurde gemeinsam mit der Gemeinde und einigen Sponsoren ein vollautomatischer Defibrillator angekauft und im Rüsthaus deponiert. Bei einem Kreislaufstillstand mit sogenanntem Kammerflimmern kann durch den frühzeitigen Einsatz eines Defibrillators die Überlebenschance drastisch erhöht werden.

Bildquelle: www.umwelt-online.de

 

            Bildquelle: defibtech.de


SAN-Rucksack

Der SAN-Rucksack wird im RLF, wie auch im MTF mitgeführt und kommt bei verschiedensten Einsätzen, meist jedoch im Zuge von Verkehrsunfällen, zum Einsatz. Neben Einmalhandschuhen zum Selbstschutz beinhaltet er natürlich diverses Verbandsmaterial, eine Alu-Rettungsdecke und auch einen sogenannten Stifneck. Das ist eine Halskrause, die dem verunfallten Patienten bei Verdacht auf mögliche Wirbelsäulenverletzung angelegt wird und so - durch die Ruhigstellung - Schlimmeres verhindern kann.

 


Airway-Management

2017 wurde aus Platzgründen eine eigene Tasche für das Zubehör des Airway-Managements, also alles, was mit Atmung und Beatmung zu tun hat, angekauft. Sie beinhaltet unter Anderem eine kleine Sauerstoffflasche, die hauptsächlich dazu dient, im Notfall einem Kameraden, der Rauchgase inhaliert hat, als Erstmaßnahme sofort reinen Sauerstoff verabreichen zu können.

Aber auch um als "innerer Retter" dem Notarzt im Bedarfsfall zu assistieren oder auch eine Person mit Atemstillstand wiederzubeleben - für all diese Fälle hält die Airway-Tasche das benötigte Material bereit.


Schaufeltrage

Im Herbst 2015 wurde im Zuge der Vorbereitungsübungen für die SAN-Leistungsprüfung eine gebrauchte Schaufeltrage angeschafft. Diese dient zum patientenschonenden Transport von der Unfallstelle bis bespielsweise zur Rettung.


Korbtrage

Sie gehört zur Pflichtbeladung im RLF und wird ebenfalls zum Transport von Verunfallten verwendet. Durch die vielen Befestigungsmöglichkeiten an der Seite wird die Korbtrage auch zum Auf- und/oder Abseilen von liegenden Personen verwendet, kann aber auch geschliffen werden und am Seilgeländer nach oben oder unten transportiert werden.


Notrettungsset

Dieses beinhaltet ein Tragetuch, welches für eine notfallsmäßige Rettung im Liegen gedacht ist, sowie ein großes, dreieckiges Rettungstuch, welches auch das Aufziehen bzw. Abseilen einer Person ermöglicht. Wie der Name schon sagt, ist der Einsatz dieser Tragehilfen für den Notfall gedacht, um eine Person schnell und unkompliziert aus dem Gefahrenbereich bringen zu können.

 


Reanimationspuppe

Im Dezember 2017 wurde eine Reanimationspuppe angekauft, welche mittels LED-Anzeige den richtigen Druckpunkt, sowie die korrekte Tiefe und Geschwindigkeit der Herzdruckmassage anzeigt. Die Puppe wird in der Feuerwehr Hall bei Auffrischungsschulungen der Erste-Hilfe, sowie für Übungen für die Sanitätsleistungsprüfung auch in Kombination mit einem Übungsdefibrillator verwendet.

Bildquelle: www.aedverkauf.at/brayden


Ansprechperson: LM d.V. Angela Rohrer