08.02.2019: Rettungsschlauch-Übung in der VS Admont

Der Vormittag des 08. Februar war für die Schülerinnen und Schüler der Volksschule Admont ein außergewöhnlicher:

 

Die Feuerwehr kam in die Schule, um den Ernstfall zu beüben, damit im Fall der Fälle jeder weiß, was zu tun ist - nicht nur die Feuerwehr selbst, sondern auch die Schüler und Lehrer.

 

Gemeinsam beübten die Feuerwehren Admont und Hall die Räumung der Volksschule und das Retten von Kindern und Lehrern, die im oberen Stock in einem Klassenzimmer eingeschlossen waren. Mit schwerem Atemschutz bahnten sich die Feuerwehrleute den Weg durch ein angenommen verrauchtes Stiegenhaus, im Gepäck den Rettungsschlauch, eine Stoffrutsche, die am Fenster angebracht wird und über die man gefahrlos ins Freie rutschen kann. Unten angekommen, wird man von den Feuerwehrmännern empfangen und zum Sammelplatz geschickt, wo sich alle Geretteten treffen. Dort kann  sichergestellt werden, dass niemand fehlt und alle in Sicherheit sind.

Es war eine sehr spannende Übung und die FF Hall bedankt sich bei Frau Direktor Silvia Jetz und der FF Admont für die Durchführung und die Jause. 

  • Rettungsschlauch_VS_Admont-01
  • Rettungsschlauch_VS_Admont-02
  • Rettungsschlauch_VS_Admont-03
  • Rettungsschlauch_VS_Admont-04
  • Rettungsschlauch_VS_Admont-05
  • Rettungsschlauch_VS_Admont-06

Simple Image Gallery Extended

Fotocredit: FF Admont / Steiger