Wichtige Telefonnummern

Feuerwehr 122
Polizei 133
Rettung 144
Bergrettung 140
Vergiftungs
Informations
Zentrale
01 406 43 43
Ärzte:  
Dr. Mühlanger  03613 / 2321
Dr. Krainer  03612 / 24240
Dr. Schweiger   03613 / 2347
Dr. Thelesklaf 03613 / 3373
Kommando:  
HBI
Roland Rohrer
0676 / 88 271 893
OBI
Rudolf Kleewein
0664 / 20 83 618

16.02.2018: SAN-Auffrischung

am .

Ganze 28 Kameradinnen und Kameraden trafen sich am Abend des 16. Februar zur Winterschulung, der alljährlichen zweistündigen Auffrischung der Ersten-Hilfe und Feuerwehrsanität, im Sitzungssaal in Hall.

Nach der interessanten PowerPoint-Präsentation des Landesfeuerwehrverbandes zum Thema "Rettungstechniken" folgte der praktische Teil, der auf mehrere Stationen aufgeteilt war:

  • Helmabnahme mit Anlage eines Stiffnecks
  • Schaufeltrage

  • Rettungstuch

  • Reanimation

  • Crashrettung aus dem PKW (MTFA)

Hierbei kamen alle Gerätschaften, die bei uns in der Feuerwehr verwendet werden, zum Einsatz. Besonders unsere neue Reanimationspuppe, welche mittels LED-Simulation der hirnversorgenden Gefäße die richtige Drucktiefe und Geschwindigkeit bei der Herzdruckmassage anzeigt, aber auch der neue Übungsdefi, der exakt gleich zu bedienen ist wie jener, der auch in der Echtvariante im Rüsthaus angebracht ist. Alle stellten fest, dass der Defibrillator unkompliziert zu bedienen ist und sogar eine echte Hilfestellung während der Reanimation darstellt, zumal er genaue Anweisungen gibt und durch Piepstöne die empfohlene Geschwindigkeit für die Herzmassage vorgibt. Auch die Beatmung wurde sowohl mittels Ambubeutel, als auch mittels Beatmungstuch beübt und die Unterschiede erklärt.

10.02.2018: Lumpenball im Rüsthaus

am .

Alle zwei Jahre, immer nach dem Haller Faschingsumzug, findet im Rüsthaus unser traditioneller Lumpenball statt, so gut besucht wie heuer war er aber noch nie!

Optimale Bedingungen, um unsere neu gebaute Bar einzuweihen, die die Kameraden in stundenlanger Arbeit selbst hergestellt haben.

Unser DJ, LM d.F. Christoph Sulzbacher, heizte den Feiernden ordentlich ein und so waren Spaß und Stimmung bis tief in die Nacht hinein garantiert.

Die FF Hall bedankt sich für Euer Kommen und freut sich schon auf die nächste Auflage des Lumpenballs!

29.01.2018: B06 - Brandmeldealarm LFS Grabnerhof

am .

Am Morgen des 29. Jänner wurde die FF Hall mittels Sirenenalarm zur Land- und Forstwirtschaftlichen Schule Grabnerhof gerufen, da ein Brandmelder aufgrund einer Rauchentwicklung im Küchenbereich angeschlagen hatte.

Einsatzleiter LM Christian Koinegg machte den betreffenden Melder ausfindig und konnte Entwarnung für die restliche Mannschaft geben - es war kein Kochgut tatsächlich in Brand geraten. Somit wurde die Brandmeldeanlage zurückgestellt und die Feuerwehr Hall konnte nach ca. einer halben Stunde wieder ins Rüsthaus einrücken.

03.02.2018: Technischer Einsatz - tragischer Verkehrsunfall auf der B117 in Weng

am .

Am frühen Nachmittag des 03. Februar wurden die Feuerwehren Weng, Hall und Admont mittels Sirene zeitgleich zu einem Verkehrsunfall in der Wenger Kehre mit drei eingeklemmten Personen alarmiert. Am Einsatzort angekommen, wo bereits die Feuerwehrrettung Admont mit 3 Fahrzeugen, sowie die Feuerwehr Weng eingetroffen waren, bestand die Aufgabe der RLFA-Besatzung darin, 2 Personen mittels hydraulischem Rettungsgerät aus dem verunfallten Wrack zu befreien, sowie die Lenkerin zu betreuen. Erschwerend kam hinzu, dass das Auto ca. 40 Meter unterhalb der Straße im steilen Gelände am Dach liegend zum Stillstand gekommen war.

Trotz aller Bemühungen kam für ein Kind, sowie für dessen Vater leider jede Hilfe zu spät. Unser aufrichtiges Mitgefühl gilt den Hinterbliebenen!

12.01.2018: Kameradschaftseisschießen in Frauenberg

am .

19 eisstockbegeisterte Kameraden folgten am 12.Jänner der Einladung der FF Frauenberg zum Kameradschaftseisschießen. Perfektes Eis (weitum wohl das einzige) und Geselligkeit machten den Abend zu einem lustigen und gemütlichen Erlebnis, wenngleich auch das Glück wiederum auf der Seite der FF Frauenberg lag - einzig die Ehre konnten die Haller Stockschützen noch für sich gewinnen.